Pünktlichkeit, Abendbrot und andere Kulturschocks

Für unsere seit dem 15. April eröffnete Ausstellung „Neue Horizonte – Dürener Migrantinnen erzählen“ haben wieder eine ganze Reihe von spannenden Objekten ihren Weg ins Stadtmuseum gefunden. Die meisten davon – Leihgaben aus dem Besitz der Teilnehmerinnen – stammen aus den verschiedenen Heimatländern der Frauen, andere stehen symbolisch für typisch deutsche Angewohnheiten, die bei den Frauen einen Kulturschock ausgelöst haben. So auch dieser Wecker, denn die den Deutschen stets nachgesagte Pünktlichkeit wurde gleich von mehreren Teilnehmerinnen als der Aspekt genannt, der sie am meisten in ihrer ersten Zeit in Düren befremdete. Welche anderen Kulturschocks unsere Projektteilnehmerinnen hier in Düren erlebten, was das deutsche Abendbrot damit zu tun hat, und was wir uns – abgesehen von ein bisschen mehr Gelassenheit – vielleicht noch von anderen Kulturen abgucken können, erfahren Sie in unserer Ausstellung, die jeden Sonntag von 11 bis 17 Uhr besucht werden kann.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

Zurück

Einen Kommentar schreiben