Publikationen

Ophoven

Birgit Meuser und Gerd Ophoven

90 Jahre Atelier Ophoven

1862 bis 1952 · »Königlicher Hoffotograf« zu Düren und Nachfahren

 

 

Hg. vom »Trägerverein Stadtmuseum Düren e.V.«,
Düren 2018, Hahne & Schloemer 2018, ISBN 978-3-942513-43-2
142 Seiten, zahlr. Illustrationen, fester Einband, 19,50 €

Das alte Düren ist am 16. November 1944 zum größten Teil untergegangen. Die Erinnerung daran muss sich weitgehend aus Fotografien speisen, die uns überliefert sind. Einen großen Teil davon verdanken wir der Fotografenfamilie Ophoven, die über drei Generationen und 90 Jahre hinweg unsere Stadt in vielen Facetten porträtiert hat.

Birgit Meuser hat es unternommen, in Zusammenarbeit mit Gerd Ophoven Leben und Wirken dieser Familie in und für Düren nachzuzeichnen. Seit Mathias Ophoven 1862 ein fotografisches Atelier in Düren eröffnete, haben er und sein Sohn Robert der Stadt ein bildnerisches Vermächtnis von unschätzbarem Wert hinterlassen. Enkel Theo schließlich verschlug der Krieg nach Husum, wo auch sein Vater seine letzten Lebensjahre verbrachte.

Mathias Ophoven, Jahrgang 1838, hatte nach einer abgebrochenen Schlosserlehre sein Herz für das neue Medium entdeckt und machte bei seinem älteren Bruder Joseph, der in Lippstadt schon ein eigenes Atelier aufgemacht hatte, eine Ausbildung zum Fotografen. 1861 kehrte er nach Düren zurück und eröffnete hier sein eigenes Geschäft.

Nach seinem Tod 1886 im Alter von nur 47 Jahren führte seine Witwe Lucia zunächst das Atelier fort, ehe der Sohn Robert nach einigen Jahren der Hospitation im elterlichen Betrieb schließlich 1901 Nachfolger seines Vaters und Inhaber des Ateliers wurde, das sich mittlerweile in der Oberstraße 35 befand. In mehr als vier Jahrzehnten schuf er mit Tausenden Fotografien, von denen leider nicht alle überliefert sind, ein Bild dieser Stadt, ehe der Krieg ihn aus Düren vertrieb. Mit den berührenden Bildern seiner zerstörten Heimatstadt hat er uns ein letztes Vermächtnis hinterlassen.

Hier kann man versandkostenfrei bestellen.

______________________________________________________________________________________________

Publikationen

PreußenWas bleibt von Preußen in Düren?

Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Stadtmuseum September 2015 bis Mai 2016

Mit Beiträgen von
Dr. Karl-Wilhelm Nellessen
und Christel Kreutzer

 

 

Hg. vom »Trägerverein Stadtmuseum Düren e.V.«,
Düren 2016, Hahne & Schloemer 2016, ISBN 978-3-942513-35-7
160 Seiten, zahlr. Illustrationen, fester Einband, 19,50 €

Zweihundert Jahre nach dem Ausspruch Friedrich Wilhelms III. »… und nenne Euch Preußen« hat (nicht nur) die Stadt Düren versucht, das überlieferte Preußen-Bild ein wenig gerade zu rücken. Mit einer ganzen Reihe von Vorträgen, Lesungen, Lieder- und Kabarettabenden, Theaterstücken und Ausstellungen unter dem Thema »200 Jahre Preußen im Rheinland und in Düren« näherte man sich – nicht immer nur todernst – einer unverstellten Sichtweise auf jene Epoche deutscher Geschichte, die gerade auch für Düren so bedeutend war. Ohne die negativen Konnotationen zu verdrängen, sollte doch »den Preußen« ein wenig historische Gerechtigkeit widerfahren.

Davon zeugen auch die Beiträge in diesem Buch.

Hier kann man versandkostenfrei bestellen.

______________________________________________________________________________________________

Dürens Goldene Jahre

Dürens Goldene Jahre, 1871-1914

Begleitbuch zur III. Abteilung der Ständigen Ausstellung zur Stadtgeschichte

Hg. vom »Trägerverein Stadtmuseum Düren e.V.«, Düren, Hahne & Schloemer, 2. Aufl. 2014

352 Seiten, zahlr. Illustrationen, fester Einband, Lesebändchen

Der von einem Autorenkollektiv erstellte, reich illustrierte Band behandelt zentrale Bereiche der Stadtgeschichte in jenen mehr als vierzig Friedensjahren, die für die Entwicklung der Stadt und ihr überliefertes Bild von der »guten alten Zeit« so prägend waren.

Preis im Stadtmuseum 24,95 €.

______________________________________________________________________________________________

Cover Broschüre16. November 1944

Dürens schwärzester Tag

Broschüre zur Ausstellung des Stadt- und Kreisarchivs Düren und der Volkshochschule Düren

4. Auflage 2014

41 Seiten, zahlr. Illustrationen, Broschüre

Gesamtherstellung: Schloemer Gruppe, Düren

Preis: 5 €

Diese umfangreich bebilderte Broschüre liefert das Text- und Bildmaterial der eindrucksvollen Ausstellung zum Nachblättern. Auf 41 Seiten werden die Ereignisse vor und nach der Bombardierung Dürens reichhaltig illustriert und beschrieben. Zahlreiche Fotos aus dem Bildbestand des Stadt- und Kreisarchivs stellen das "alte" und "neue" Düren gegenüber.

________________________________________________________________________________________________

Spuren

Das Magazin der Dürener Geschichtswerkstatt e.V., zugleich Mitteilungen aus dem Stadtmuseum Düren,
3 x jährlich, Düren 2005 ff. Liegt an zahlreichen Stellen in der Stadt zur kostenlosen Mitnahme aus.

Download für alle Ausgaben: http://www.geschichtswerkstatt-dueren.de

_________________________________________________________________________________________________

Fünf Jahre Stadtmuseum Düren

Ein Bericht über die Arbeit des Trägervereins Stadtmuseum Düren e.V. 2009-2015

Jahresbericht 2015/2016

Ein Bericht über die Arbeit des Trägervereins Stadtmuseum Düren e.V. 2015/2016

Jahresbericht 2016/2017

Ein Bericht über die Arbeit des Trägervereins Stadtmuseum Düren e.V. 2016/2017

Jahresbericht 2017/2018

Ein Bericht über die Arbeit des Trägervereins Stadtmuseum Düren e.V. 2017/2018