So 30. Juli Öffentliche Führung im Stadtmuseum

Erfahren Sie mehr über unsere Ausstellung "Betrogene Hoffnungen. Düren zwischen Aufbruch und Weltwirtschaftskrise 1919-1929". In einem ca. einstündigen Rundgang stellt der Referent Aspekte des Lebens während der 1920er Jahre in Düren vor. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Zeit: 11-12 Uhr

 

_____________________________________________________________________________

Sa 31. August - So 01. September - Annamarkt in Düren

Die Wende vom Spätmittelalter zur Frühen Neuzeit ist auch in Düren eine Zeit der Veränderung. Mit der Übertragung des Annahauptes nach Düren beginnt eine Epoche der Wallfahrt, die zu einem großen Wachstum der Stadt führt. Diese Zeit wird auf dem Annamarkt wieder zum Leben erweckt. Für ein Wochenende verändert sich das Stadtbild durch mittelalterliche Marktstände, Umzüge und Landsknechtlager. Auch das Stadtmuseum wird auf dem Annamarkt vertreten sein und anhand des Stadtmodells von Josef Winthagen nach dem Plan von Wenzel Hollar einiges über die Entwicklung der Stadt erzählen.

_____________________________________________________________________________

Mi 4. September - Ahnenforschertreff im Stadtmuseum

Interessierte Ahnen- und Familienforscher unterstützen sich gegenseitig bei ihren Fragen und Problemen rund um die Ahnenforschung. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beginn: 18 Uhr (Seiteneingang Cranachstraße, 1. OG)

Leitung: Rosemarie Plücken

_____________________________________________________________________________

So 8. September - Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals am 8. September steht unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Das Stadtmuseum wird sich daher an diesem Tag dem Thema „Neues Bauen“ widmen und den Grüngürtel in den Fokus stellen. Eine Fotopräsentation soll Bilder aus den letzten Jahrzehnten zeigen. Kurzführungen rund um das Thema Architektur in Düren bieten Einblicke in die Besonderheiten des Grüngürtels. Als Außenangebot rundet eine Geocaching-Tour durch den Grüngürtel ab 11 Uhr das Programm ab.

 

Beginn: 11 - 17 Uhr

Eintritt frei!

_______________________________________________________________________________________________________

Sa 14. September - Rundgang: Villen und Herrenhäuser in Düren

Das Dürener Stadtbild wurde im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert von einer Vielzahl an prächtigen Villen geprägt. Sie entstanden, nachdem im frühen 19. Jahrhundert die Stadtmauern verschwanden und dadurch um die alte Stadt herum große Flächen zur Bebauung frei wurden.
Bis zur Zerstörung Dürens am 16. November 1944 gab es etwa 50 Villen, von denen einige bis heute erhalten sind. Beim Rundgang vom "Philippstor" aus, werden einige der erhaltenen Bauten und die Orte, an denen verschwundene Villen standen, in Augenschein genommen.

Eine vorherige Anmeldung ist unter info@stadtmuseumdueren.de oder unter 02421-1215925 erwünscht.

Leitung: Barbara Simons-Buttlar / Ludger Dowe
Termin: Samstag, 14. Sept., 14 Uhr (Dauer ca. 2 Std.)
Teffpunkt: "Philippstor" / Ecke Schenkelstrasse
Beitrag: 5€ (Jugendliche frei)

_____________________________________________________________________________

So 6. Oktober - Ahnenforscherberatung durch die WGfF

Gruppe von Menschen im Stadtmuseum Düren. Es sind Teilnehmer der Schreibwerkstatt. Sie arbeiten im stehen oder sitzen.

Die Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) bietet im Stadtmuseum individuelle Beratung für alle Ahnen- und Familienforscher. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.

Zeit: 11-16 Uhr

Treffpunkt: Stadtmuseum Düren, Arnoldsweilerstr. 38

 

 

_____________________________________________________________________________

So 6. Oktober - Workshop Schreibwerkstatt - Wie schrieben unsere Vorfahren?

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit: 14-16 Uhr
Ort: Stadtmuseum Düren, Arnoldsweiler Str. 38

 

_____________________________________________________________________________