So 27. Januar - öffentliche Führung im Stadtmuseum

Erfahren Sie mehr über unsere Ausstellung "Betrogene Hoffnungen. Düren zwischen Aufbruch und Weltwirtschaftskrise 1919-1929". In einem ca. einstündigen Rundgang stellt der Referent Aspekte des Lebens während der 1920er Jahre in Düren vor. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Zeit: 11-12 Uhr

 

_____________________________________________________________________________

So 3. Februar - Ahnenforscherberatung durch die WGfF

Die Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) bietet im Stadtmuseum individuelle Beratung für alle Ahnen- und Familienforscher. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.

Zeit: 11-16 Uhr

Treffpunkt: Stadtmuseum Düren, Arnoldsweilerstr. 38

 

 

 

_____________________________________________________________________________

Mi 6. Februar 2019 - Ahnenforschertreff im Stadtmuseum

Interessierte Ahnen- und Familienforscher unterstützen sich gegenseitig bei ihren Fragen und Problemen rund um die Ahnenforschung. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beginn: 18 Uhr (Seiteneingang Cranachstraße, 1. OG)

Leitung: Rosemarie Plücken

_____________________________________________________________________________

Sa 23. März - Jüdische Spuren in Düren - 80 Jahre nach der Pogromnacht

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 wurden - wie überall in Deutschland - auch in Düren jüdische Geschäfte geplündert und zerstört, wurde die Synagoge an der Schützenstraße mit der Wohnung des Synagogendieners und die kleine jüdische Schule in Brand gesetzt und zerstört. 80 Jahre später wird bei dem Rundgang an jüdisches Leben und jüdische Menschen erinnert, wobei Augenzeugenberichte die wichtigste Quelle zu den Ereignissen sind.

Leitung: Ludger Dowe

Beginn: 14 Uhr (Dauer ca. 2 Std.)

Treffpunkt: Wirteltorplatz / Kaufhof

Anmeldung/Entgelt: Das Teilnahmeentgelt von 5,-- € (Jugendliche frei) wird am Treffpunkt kassiert.

Zu den Exkursionen ist eine Anmeldung bis eine Woche vor dem jeweiligen Termin erwünscht unter 02421/1215925 oder info@stadtmuseumdueren.de

_____________________________________________________________________________

Di 26. März - Ausstellungseröffnung "Franz Peter Kürten"

Wer war Franz Peter Kürten und was zeichnete seine Mundart-Dichtung aus? Diesen Fragen geht eine neue Ausstellung des Stadtmuseums in Kooperation mit dem Stadtarchiv ab März nach. Der Dichter lebte vor und nach dem Ersten Weltkrieg in Düren. Von dort zog er in den Krieg und wurde schwer verwundet. Unter diesem Eindruck verfasste er einige Gedichte, die er 1915 im Eigenverlag veröffentlichte. Es sollten weitere folgen… Die Ausstellung wird am 26. März in den Räumen der Stadtbücherei eröffnet.

Die Ausstellung wird dort zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei fünf Wochen lang zu sehen sein.

Beginn: 19 Uhr

Ort: Stadtbücherei Düren

Eintritt frei

_____________________________________________________________________________