So 14. April - Workshop "Schreibwerkstatt - Wie schrieben unsere Vorfahren?"

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Zeit: 14.00-16.00 Uhr

Ort: Stadtmuseum Düren
 
Anmeldung bis Freitag, 12. April 2024, 13 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25.
 

___________________________________________________________________________________________

So 14. April - HistoLab für kids

Kinder können mit ihren Eltern das "HistoLab", den Lern- und Erfahrungsraum im Stadtmuseum besuchen. Verkleiden mit historischen Kostümen, in einem Kaufmannsladen hinter dem Verkaufstresen stehen oder in einer alten Schulbank auf Schiefertafeln schreiben – das und vieles mehr können Kinder bis 10 Jahre im Stadtmuseum erleben. Anfassen und selber machen ist hier explizit erwünscht!

 

 

Zeit: 14.00-17.00 Uhr

Ort: HistoLab im 1. OG

Leitung: Rosemarie Plücken

Der Besuch des HistoLabs ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

Do 18. April - Vortrag "Dat Wasser von Düren"

Als im Jahre 1881 der Dürener Chemiker Dr. Nikolaus Caspary wegen vorgekommener Beschwerden das Wasser der Brunnen in der Stadt untersuchte, kam er zu einem niederschmetternden Ergebnis: Die meisten dieser Brunnen waren hochgradig verseucht, der Genuss des aus ihnen geförderten Wassers stark gesundheitsgefährdend. Caspary empfahl dringend den sofortigen Bau einer städtischen Wasserleitung.

Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser war auch dadurch ein Problem geworden, dass Düren seine Bevölkerung im 19. Jahrhundert auf das Sechsfache steigerte. Die Belastung des Bodens durch menschliche Abfälle verunreinigte das Grundwasser und war maßgeblich an der Ausbreitung von Seuchen wie Typhus und Cholera beteiligt, die auch Düren im 19. Jahrhundert mehrfach heimsuchten und Hunderte Tote hinterließen.

Die städtische Wasserleitung konnte – übrigens gegen einige Widerstände – 1885 in Betrieb genommen werden. Das Wasser wurde aus einem Gelände am rechten Rurufer gewonnen und über den Alten Wasserturm auf die Stadt verteilt.

Den langen und manchmal beschwerlichen Weg bis dahin schildert Bernd Hahne in einem illustrierten Vortrag.

Zeit: 19.00 Uhr

Referent: Bernd Hahne

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

___________________________________________________________________________________________

Do 25. April - Filmabend "Toubab"

Komödie Deutschland/Senegal 2020

Ein eben aus dem Gefängnis entlassener Senegalese aus Frankfurt gerät erneut mit der Polizei aneinander und sieht nur noch in einer Scheinehe einen Ausweg, um der Abschiebung zu entgehen. Als sich auf die Schnelle aber keine passende Frau findet, heiratet er kurzerhand einen weißen Freund und muss fortan eine schwule Ehe vortäuschen. Der tragikomische Film kombiniert Rassismus, soziale Ungleichheit und Homophobie zu einer recht unterhaltsamen Sozialstudie, die sich dank zweier außergewöhnlicher Hauptdarsteller und vielen fast dokumentarischen Details zur Ode an eine Männerfreundschaft wandelt.

Regie: Florian Dietrich

(Quelle: Filmdienst)

 

 

 

Zeit: 19.00 Uhr (Filmdauer: 97 Min.)

Leitung: Peter Gasper / Barbara Simons-Buttlar (Einführung)

Ort: Veranstaltungsraum, 1. OG, Seiteneingang Cranachstraße

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter info@stadtmuseumdueren.de oder unter 02421 - 121 59 25. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung erfolgt mit freundlicher Unterstützung der SWD-Kulturstiftung.

___________________________________________________________________________________________

Sa 27. April - Rundgang durch Nord-Düren

Vom Haus der Stadt („Henge de Bahn“) geht es über die Veldener Straße mit den früheren und bestehenden Industriebetrieben durch die Malteserstraße mit den erhaltenen bunten Wohnhäusern aus der Gründerzeit, dann durch die Karlstraße ins Zentrum des Stadtteils. Es gibt auch Informationen zu den „Stolpersteinen“, die in der Alten Jülicher Straße an die früheren jüdischen Familien Gordon und Berlin erinnern. Der Rundgang endet am „Haus für alle“ am Nordpark.

Beginn: 14.00 Uhr

Treffpunkt: Engel der Kulturen am Haus der Stadt

Leitung: Barbara Simons-Buttlar, Ludger Dowe

Gebühr: 6 € (ab 18 J.)

Anmeldung unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 bis Freitag, 26. April um 13.00 Uhr erbeten.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

___________________________________________________________________________________________

So 28. April - Öffentliche Führung im Stadtmuseum

Tauchen Sie ein in unsere aktuellen Ausstellungen "In Düren zu Hause - Migrationsgeschichte(n) und kulturelle Vielfalt", "Das alte Düren im Modell" sowie "Mach' dir ein paar schöne Stunden - Dürener Kinogeschichte(n)".

In einem etwa einstündigen Rundgang lernen Besucherinnen und Besucher das Stadtmuseum kennen und erfahren das Wesentliche über unsere Ausstellungen. Gerne stehen wir im Anschluss an die Führung für Fragen bereit!

 

Zeit: 11.00 Uhr

Referent: Peter Gasper

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung bis Freitag, 26. April um 13.00 Uhr unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.

___________________________________________________________________________________________

Sa 4. Mai - Rundgang durch Rölsdorf

- ausgebucht -

Rölsdorf wurde nach einem Gemeinderatsbeschluss im Jahr 1937 als erstes Dorf im Umland nach Düren eingemeindet. Der Ort westlich der Rur, von einem der "Mühlenteiche" durchflossen, hatte und hat eine Reihe von Industriebetrieben. Die Geschichte des Dorfes, der katholischen Kirche und der "Haussteine", der Schulen und auffallenden Wohngebäude sowie der Industriebetriebe links und rechts der Bundesstraße 399 wird vorgestellt.

 

 

Zeit: 14.00 Uhr (Dauer: 2h)

Referentin: Barbara Simons-Buttlar

Treffpunkt: Monschauer Straße (Lidl-Parkplatz)

Gebühr: 6 € (Jugendliche frei)

Anmeldung bis Freitag 3. Mai um 13.00 Uhr unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

___________________________________________________________________________________________

Sa 11. Mai - Rundgang entlang der Dürener Stadtmauer

Die Stadtmauer ist das älteste historische Baudenkmal der am 16. November 1944 zerstörten Dürener Altstadt. Heute erinnern nur noch einige Überreste an die Befestigungsanlagen, die aus Gräben, Wall, Mauern, Türmen und fünf Toren bestanden. Vor etwa 800 Jahren angelegt und später immer wieder verstärkt, wurden große Teile der Stadtmauer ab 1820 niedergelegt.

Im Stadtmuseum wird zu Beginn das Stadtmodell in Augenschein genommen und erklärt, das Joseph Winthagen nach dem Plan von Wenzel Hollar von 1634 erstellt hat.

Von dort geht es auf historischer Spurensuche rund um die Stadtmauer, zunächst vorbei am alten jüdischen Friedhof am Anfang der Arnoldsweilerstraße. Die Führung durch Dr. Achim Jaeger, dessen Buch zur Stadtmauer 2018 ist, wird ergänzt und illustriert durch Bildmaterial aus verschiedenen Epochen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

 

Zeit: 14.00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)

Referent: Dr. Achim Jaeger

Treffpunkt: Stadtmuseum Düren

Beitrag: 6 € (Jugendliche bis 18 J. frei)

Anmeldung bis Freitag 10. Mai um 13.00 Uhr unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 1215925 erbeten.

___________________________________________________________________________________________

So 12. Mai - HistoLab für kids

Kinder können mit ihren Eltern das "HistoLab", den Lern- und Erfahrungsraum im Stadtmuseum besuchen. Verkleiden mit historischen Kostümen, in einem Kaufmannsladen hinter dem Verkaufstresen stehen oder in einer alten Schulbank auf Schiefertafeln schreiben – das und vieles mehr können Kinder bis 10 Jahre im Stadtmuseum erleben. Anfassen und selber machen ist hier explizit erwünscht!

 

 

Zeit: 14.00-17.00 Uhr

Ort: HistoLab im 1. OG

Leitung: Rosemarie Plücken

Der Besuch des HistoLabs ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

So 12. Mai - Workshop "Schreibwerkstatt - Wie schrieben unsere Vorfahren?"

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Zeit: 14.00-16.00 Uhr

Ort: Stadtmuseum Düren
 
Anmeldung bis Freitag, 10. Mai 2024, 13 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25.
 

___________________________________________________________________________________________

Do 23. Mai - Filmabend "Liebe, D-Mark und Tod"

Dokumentarfilm Deutschland 2022

Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter*innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei von der Bundesrepublik Deutschland angeworben. Von Anfang an gab es etwas, das sie immer begleitet hat und Bestandteil ihrer Kultur war: ihre Musik – ein Stück Heimat in der Fremde. Über die Jahre entwickelten sich in Deutschland eigenständige musikalische Richtungen, die es in dieser Form im Mutterland nicht gab. Diese beispiellose Geschichte einer selbständigen Musikkultur der Einwanderer aus der Türkei, ihrer Kinder und Enkelkinder in Deutschland, erzählt der Kinodokumentarfilm „Liebe, D-Mark und Tod - Aşk Mark ve Ölüm“ sehr vielschichtig mit noch nie gesehenem Archivmaterial.

Regie: Cem Kaya

(Quelle: Deutscher Filmpreis)

Zeit: 19.00 Uhr (Filmdauer: 97 Min.)

Leitung: Peter Gasper (Einführung)

Ort: Veranstaltungsraum, 1. OG, Seiteneingang Cranachstraße

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter info@stadtmuseumdueren.de oder unter 02421 - 121 59 25. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung erfolgt mit freundlicher Unterstützung der SWD-Kulturstiftung.

___________________________________________________________________________________________

So 26. Mai - Öffentliche Führung im Stadtmuseum

Tauchen Sie ein in unsere aktuellen Ausstellungen "In Düren zu Hause - Migrationsgeschichte(n) und kulturelle Vielfalt", "Das alte Düren im Modell" sowie "Mach' dir ein paar schöne Stunden - Dürener Kinogeschichte(n)".

In einem etwa einstündigen Rundgang lernen Besucherinnen und Besucher das Stadtmuseum kennen und erfahren das Wesentliche über unsere Ausstellungen. Gerne stehen wir im Anschluss an die Führung für Fragen bereit!

Zeit: 11.00 Uhr

Referent: Leo Neustraßen

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung bis Freitag, 24. Mai, 13.00 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.