Aktuelles

Neue Rundgänge

In diesem Monat starten wir wieder mit unseren Rundgängen durch Düren. Hier soll auf Besonderheiten und Sehenswertes aufmerksam gemacht werden. Schauen Sie doch mal in der Rubrik "Veranstaltungen" vorbei, es ist sicher auch etwas Interessantes für Sie dabei!

Weiterlesen …

Vielen Dank allen Unterstützern

Wir möchten uns bei allen Unterstützern, die uns im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für unser HistoLab geholfen haben, herzlich bedanken. Danke fürs Weitersagen und fürs Spenden, für das Lob und Ihre Hilfe!

Wir freuen uns sehr, dass wir das Projekt HistoLab nun realisieren können und sind bereits voller Tatendrang. Nun machen wir uns daran, den Raum vorzubereiten, damit bald zahlreiche Schülerinnen und Schüler eine Vorstellung des vergangenen Düren bekommen!

Weiterlesen …

Museen im Kreis Düren auf einen Klick

Zehn Museen aus dem Kreis Düren betreiben seit kurzem eine gemeinsame Facebook-Seite sowie einen Twitter-Account. Mit einem Klick können sich Kulturinteressierte über alle Veranstaltungen, Aktionen und Programme der Häuser auf dem Laufenden halten, anstatt wie zuvor zehn verschiedene Seiten aufrufen zu müssen. Hinter diesen beiden neuen social-media-Auftritten steht der „Arbeitskreis der Museen im Kreis Düren“. Mitglieder dieses Arbeitskreises sind das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich, Landsynagoge Rödingen, Museum Zitadelle Jülich, Bergbaumuseum Aldenhoven, Töpfereimuseum Langerwehe, Leopold-Hoesch & Papiermuseum Düren, Stadtmuseum Düren, Burgenmuseum Nideggen, Wasser-Infozentrum Heimbach sowie die Kunstakademie Heimbach. Unter https://www.facebook.com/MuseenKreisDueren/ bzw. https://twitter.com/MuseenKreisDN können Museumsfreunde den Häusern folgen.

 

Weiterlesen …

Nächste Veranstaltungen

Rundgang: Dürens grüne Seite

Der Rundgang vermittelt einen neuen Blick auf einen Lieblingsort der Dürener: Die Teilnehmenden erfahren von Christel Kreutzer Wissenswertes über die Geschichte dieses ersten Dürener Volksgartens, die Rur und ihre Brücken, über Denkmäler verschiedener Epochen und die alte Stadtgärtnerei. Am Beispiel der ehemaligen Tuch- und Kettenfabrik wird die Arbeitswelt zur Zeit der Industrialisierung wieder lebendig.

Samstag, 23. September, 14 Uhr

Weiterlesen …

Öffentliche Führung

Einmal im Monat bieten wir eine öffentliche und kostenlose Führung durch unsere Ausstellungen an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mehr über unsere neue Ausstellung "Betrogene Hoffnungen. Düren zwischen Aufbruch und Weltwirtschaftskrise 1919-1929" zu erfahren!

Sonntag, 24. September, 11-12 Uhr

Weiterlesen …

Workshop Schreibwerkstatt

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag, 01. Oktober, 14-16 Uhr

Weiterlesen …

Neuzugänge

Für den Ernstfall

Luftschutzapotheke

Eine komplette, relativ gut erhaltene Luftschutzapotheke aus dem Zweiten Weltkrieg wurde uns jetzt von Gunther Neubert aus Norddüren übergeben, der sie aus dem Container gerettet hat. Die Kiste ist nahezu komplett mit Materialien der Dürener pharmazeutischen Firma Dr. Degen & Kuth bestückt inkl. Mullbinden, Salmiakgeist und 12 Stck. Würfelzucker zum Einnehmen der Baldriantropfen.

Weiterlesen …

Armmuskeltraining mal anders

Dieser Haartrockner der Firma Sanitas aus den späten 1920er Jahren wiegt mehr als 2 kg und machte das Haarefönen vor rund 90 Jahren zu einem Kraftakt. Eine Temperaturregulierung gab es noch nicht, die heiße Luft strömte mit 90 Grad heraus und das Gerät produzierte auch schon einmal Rauch und Funken, was die Haarpflege mitunter in ein Abenteuer verwandelte.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

Weiterlesen …

Ein Dürener Jung kehrt in die Heimat zurück!

Diese Büste zeigt den gebürtig aus Düren stammenden Kunsthistoriker Victor H. Elbern. Er wurde 1918 in Düren geboren und besuchte das Stiftische Gymnasium. Im Zuge seines Studiums verließ er seine Geburtsstadt, doch obwohl er später in Bonn, Rom, Berlin und Tel Aviv lebte, konnte er Düren nie vergessen. Nun kehrte zumindest ein Teil von ihm in die Heimat zurück.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

 

Weiterlesen …