Aktuelles

HistoLab - Geschichte zum Anfassen

Helfen Sie uns! Das Stadtmuseum Düren startet heute eine Crowdfunding-Kampagne, wir sammeln Spenden für den Bau unseres HistoLabs. Im Erfolgsfall bauen wir sieben Stationen in unserem Haus speziell für Kinder, um die Geschichte der Stadt erforschen und begreifen zu können.

Kinder erobern das Stadtmuseum! Mit dem geplanten „HistoLab“ – einem Museumsraum nur für Kinder - soll lokale Geschichte kindgerecht vermittelt werden. Viele unterschiedliche Mitmachbereiche laden Kinder zum Erfahren von Geschichte mit all ihren Sinnen ein. Die Kleinen werden somit zu großen Düren-Experten. Historische Kinderkleidung zum Anziehen soll spürbar machen, wie sich Dürener Kinder zu verschiedenen Zeiten in ihrer Haut fühlten. Eine Kaufladenecke macht erfahrbar, wie sie ohne Discounter Lebensmittel kauften. Eine Hörkiste lässt längst verklungene Alltagsgeräusche - das Zischen einer Dampflok etwa – lebendig werden. Die Gerüche der alten Stadt können an der Riechkiste erschnuppert werden, eine Fühlkiste macht alte Dinge spürbar. Schließlich zeigen ein Silhouettierstuhl für Schattenrisse und ein Bereich mit altem Spielzeug, womit sich Kinder einst die Zeit vertrieben.

https://www.dueren-crowd.de/#!histolab

Weiterlesen …

Motorrad noch bis Ende Juli

Ein Motorrad aus der Rölsdorfer Produktionsstätte von Ernst Neumann Neander kann noch bis 30. Juli sonntags im Stadtmuseum besichtigt werden. Im Rahmen der Ausstellung "Betrogene Hoffnungen. Düren zwischen Aufbruch und Weltwirtschaftskrise 1919-1929" zeigen wir Ihnen eine 1928 gefertigte Maschine, die heute noch voll funktionsfähig ist.

Sonntags, 11-17 Uhr im Stadtmuseum, besuchen Sie uns! Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

Musem geschlossen

Im August bleibt das Stadtmuseum sonntags geschlossen. Wir wünschen allen eine erholsame Urlaubszeit und freuen uns ab dem 03. September wieder auf Ihren Besuch.

Weiterlesen …

Nächste Veranstaltungen

Öffentliche Führung

Einmal im Monat bieten wir eine öffentliche und kostenlose Führung durch unsere Ausstellungen an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mehr über unsere neue Ausstellung "Betrogene Hoffnungen. Düren zwischen Aufbruch und Weltwirtschaftskrise 1919-1929" zu erfahren!

Sonntag, 30. Juli, 11-12 Uhr

Weiterlesen …

Workshop Schreibwerkstatt

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag, 03. September, 14-16 Uhr

Weiterlesen …

Ahnenforscherberatung durch die WGfF

Die Westdeutsche Gesellschaft für Familienforschung (WGfF) bietet im Stadtmuseum individuelle Beratung für alle Ahnen- und Familienforscher. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.

Sonntag, 03. September, 11-16 Uhr

Weiterlesen …

Neuzugänge

Armmuskeltraining mal anders

Dieser Haartrockner der Firma Sanitas aus den späten 1920er Jahren wiegt mehr als 2 kg und machte das Haarefönen vor rund 90 Jahren zu einem Kraftakt. Eine Temperaturregulierung gab es noch nicht, die heiße Luft strömte mit 90 Grad heraus und das Gerät produzierte auch schon einmal Rauch und Funken, was die Haarpflege mitunter in ein Abenteuer verwandelte.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

Weiterlesen …

Ein Dürener Jung kehrt in die Heimat zurück!

Diese Büste zeigt den gebürtig aus Düren stammenden Kunsthistoriker Victor H. Elbern. Er wurde 1918 in Düren geboren und besuchte das Stiftische Gymnasium. Im Zuge seines Studiums verließ er seine Geburtsstadt, doch obwohl er später in Bonn, Rom, Berlin und Tel Aviv lebte, konnte er Düren nie vergessen. Nun kehrte zumindest ein Teil von ihm in die Heimat zurück.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

 

Weiterlesen …

Charleston, Flapper und Pailletten

Flapper-Kappe

Karneval steht vor der Tür, doch diese aufwendig mit tausend Pailletten und Perlchen bestickte Kappe gehört nicht zu einem Kostüm! Sie diente in den 1920er-Jahren einer modebewussten jungen Dame als Kopfschmuck bei ihrem abendlichen Tanzvergnügen und könnte sicher so manche Geschichte erzählen ... was sie auch tun wird: ab dem 23. April in unserer neuen Ausstellung!

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge unserer Sammlung!

Weiterlesen …